Progressive Muskelrelaxation

Edmund Jacobson war ein amerikanischer Arzt und Physiologe (1885-1976). Er beschäftigte sich Anfang des 20. Jahrhunderts intensiv mit dem Zusammenhang zwischen Angst und Anspannung bei seinen Patienten.

In seinen Untersuchungen stellte er fest, dass sich Ruhe am deutlichsten an einem Zustand von herabgesetzter Muskelspannung (Abwesenheit von Nerven- und Muskelimpulsen) deutlich macht. Umgekehrt geht der Zustand von Unruhe bzw. psychischen Spannungen immer mit einer Verkürzung ( Kontraktion) von Muskelfasern einher.

Mentale Prozesse und muskuläre Veränderungen beeinflussen sich dementsprechend wechselseitig. So nimmt die Psyche Einfluss auf den Körper und das körperliche Befinden wirkt sich wiederum auf das Seelenleben aus.

Aus dieser Erkenntnis entwickelte er ein Training, die „Progressive Relaxation“. Mit dieser Technik werden systematisch einzelne Muskelgruppen kurzzeitig angespannt und nach dem Loslassen anschließend vertieft entspannt. Die Entspannungsphasen dauern dabei länger an, als die Anspannungsphasen. Der Entspannungsprozess wird dadurch unterstützt, dass man dabei seine Aufmerksamkeit auf den Wechsel von Anspannung und Entspannung konzentriert. Durch diese Konzentration kann das Ruheempfinden bewusst vertieft werden.
16 Muskelgruppen, die einzubeziehen sind. (nach Berkovic und Bernstein)

 

 

Durchführungsprinzip


© 2017 UrbanGreenies in Darmstadt

Startseite. | Auf einen Blick. | Blog. | Kontakt. | Impressum