Datteln

 

Seit ich Datteln zum ersten Mal probierte, bin ich von ihnen verzaubert. Diese unbeschreibliche Süße, der Geschmack nach einen Hauch Marzipan, ihr zartes Fruchtfleisch … ich lasse absolut jede Süßigkeit dafür stehen!!!

Vorraussetzung allerdings, sie müssen richtig gut sein.

Früher gab es Datteln für mich nur in der Weihnachtszeit. Sie gehörten mit getrockneten Feigen und Nüssen (besonders Mandeln), Mandarinen und all den Plätzchen einfach dazu.

Das lag schlichtweg daran, dass es diese hier nur in der Weihnachtszeit zu kaufen gab. So freute ich mich in der Weihnachtszeit besonders auf die Datteln.

Seit einiger Zeit gibt es sie nun auch hier das ganze Jahr über. Zwar gab es schon immer abgepackte Datteln von Anbietern zu kaufen, doch diese haben für mich nicht wirklich etwas mit den Datteln zu tun, die ich so liebe.

Da meine Eltern wissen, wie sehr ich sie mag, bringen sie mir des öffteren, wenn ich arbeite, einen Kaffe und frische Datteln vorbei.

Was sie mir allerdings vor Kurzem von einer Reise aus dem Iran mitbrachten, toppte Alles. Datteln, die so intensiv schmeckten, das ich eine wahre Geschmacksexplosion hatte. Ihr Fleisch ist ganz zart und fast seidig.

Nun besitze ich einen kleine Schachtel davon, die für mich etwas ganz kostbares ist.

So zelebriere ich es regelrecht, wenn ich eine davon koste und genieße sie so sehr.

Ich weiß, diese besonderen Datteln werden, wenn die Letzte von mir genossen wurde, nur noch eine süße Erinnerung sein.

Doch genau das lässt es mich so sehr genießen und wertschätzen.